Franz Marc

Marc bevorzugte Tiermotive. Er drückte mit diesen Bildern seine Utopie einer paradiesischen Welt aus. Der Farbeinsatz in seinen Werken ist nicht nur expressiv, sondern auch symbolisch, da Marc eigene Farbgesetze aufstellte.
Die Aufgabe für den Malkurs war, die Bildidee so zu abstrahieren, dass sie formal reduziertsein sollte und keine naturalistische Wiedergabe. Es sollte der Versuch sein, den Empfindungen des Tieres in der freien Natur nachzuspüren. Ich habe es mit meinem Aquarell "Papa Löwe" versucht.


Leider konnte meine Interpretaion den Tutor nicht überzeugen. Er war der Meinung, dass ich den Kubismus, der in Marcs Bildern vorhanden ist nicht einbezogen habe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog