Schäfchenhüten

Heute ging es mit dem Bleistift zu Werke. Es ist eine mehr Skizzenhafte Zeichnung entstanden, die ich für eine Aufgabe aus einer meiner Facebook-Gruppen angefertigt habe.
Es ist mir bei dieser Zeichnung nicht gelungen, den kindlichen Ausdruck so einzufangen, wie er in Wirklichkeit ist.  Ich denke, es liegt daran, dass die Nase zu lang geworden ist und die Augen auch nicht richtig getroffen wurden. Aber aus Fehlern kann man lernen.


Kommentare

  1. Hallo liebe Waltraud,
    ich finde deine Bilder alle wunderschön. Ich habe aber auch nicht den Blick dafür ob die Nase zu lang ist oder sonst irgendetwas nicht stimmt. Ich bewundere deine Arbeiten sehr und vor allem auch das du alles selbst malst fasziniert mich sehr.
    Auch deine Pergamanoarbeiten sind immer ein Traum.
    Ich danke dir für deinen Kommentar auf meinem Blog. Seit ich intensiver Sport mache, kommt das bloggen doch deutlich zu kurz bei mir. Aber meine Gesundheit und Fitness ist sehr wichtig für mich. Alles geht leider nicht . Es ist nicht zu schaffen. Mein Tag hat auch nur 24 Stunden und deshalb schreibe ich derzeit sehr viel weniger Kommentare. Das ist nicht böse gemeint. Ich hoffe du verstehst mich.
    Ab und zu schaffe ich es meine Lieblingsblogs zu besuchen und werde auch weiterhin gern ab und zu mal einen Kommentar schreiben.
    Dein Blog hat sich ja total verändert und das es viel Arbeit gemacht hat glaube ich dir sehr gern.
    Ich wünsche dir eine schöne Herbstzeit.
    Ganz liebe Grüße herzlichst Silvi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog